Bikini

Bikini mit perfekter Passform kaufen

Wie du den richtigen Bikini für deinen Figurentyp findest?

Den perfekten Bikini kaufen!?  Erspare dir Ärger im Sommerurlaub mit den falschen Bikini-Kauf !!!

Wenn du den richtigen Bikini für deine Figur haben möchtest, solltest du folgende Punkte beachten. So wirst du auch keine böse Überraschung bei deinem nächsten Strandurlaub erleben. Wie oft passiert es, dass man erst im Urlaub merkt, dass der neue Bikinislip einschneidet, seitlich die Brust rausschaut etc. Das alles kannst du vermeiden!

Erst musst du „begutachten“ was du für einen Körper hast. Hört sich vielleicht etwas komisch an, aber das entscheidet, welcher Bikini für dich der Richtige ist. Ebenso solltest du deine RICHTIGE BH Größe kennen! Deine richtige BH Größe hast du, wenn du deinen BH den ganzen Tag nicht spürst. Also keine Druckstellen, kein ziepen und kratzen und alles bleibt dort wo es hingehört. Wenn das alles nicht auf deinen BH zutrifft, dann hast du den richtigen BH bzw. BH-Größe. Wenn du unsicher bist, lass dich in einem Fachgeschäft vermessen!

Vielleicht ist es auch für dich wichtig eine bestimmte Körperstelle zu kaschieren oder zu betonen!?

Über diese 3 Kriterien stellst du fest, welche Größe du für dein Bikiniober- und unterteil benötigst und welches Modell das richtige ist!

Versuche nach Möglichkeit nicht über Konfektionsgröße zu kaufen. Entweder passt das Bikinioberteil und das Unterteil nicht oder anders herum! Deshalb ist es gut über die BH-Größe das Bikini Oberteil zu kaufen! Und wenn du jetzt noch auf ein Mix&Match Modell achtest, kannst du deine Bikinihose, welchen Stil auch immer, in deiner individuellen Größe kaufen. Mix&Match bedeutet, dass du Bikiniober- und unterteil unabhängig voneinander kaufen kannst. Also nichts von der Stange!

Jetzt ist nur noch zu klären, welcher Figurentyp kann was tragen?

Du hast deine richtige Größe? Perfekt! Jetzt ist es wichtig, dass du weißt, dass nicht jede alles tragen kann! Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob du dünn bist oder meinst du bist zu dick oder irgendwie anders nicht richtig gebaut.

Welcher Bikini bei kleiner Oberweite?

Triangel-Bikini, Bandeau Bikini oder ein Push-Up Bikini sind perfekt für kleine Brüste! Ebenfalls sind Bikinis mit Rüschen oder Volants sehr vorteilhaft. Diese zaubern ein bisschen mehr Oberweite. Ein Bikini mit Carmen-Ausschnitt sieht auch toll aus. Egal ob mit Streifen oder ein anderes Muster, gerne auch gefütterte Cups. Achte bei den Push Up Bikinis darauf, dass sie perfekt sitzen und nicht zu groß sind! Das alles sieht sehr schön aus, falls du eine kleine Oberweite hast.

Vermeide lediglich einen Bikini in schwarz. Schwarz verkleinert optisch!

Triangel-Bikini

Triangel-Bikini

Neckholder/Triangel

Neckholder

Bikini bei großer Oberweite?

Wenn du eine große Oberweite hast, achte besonders auf Mix&Match Modelle. Nur weil du eine größere Oberweite hast, musst du nicht auch einen größeren Popo haben!

Leider kommt es so oft bei der Ware von der Stange vor. Bikinioberteil passt, Panty nicht!

Perfekt ist, wenn die Bikinioberteile in BH-Größen angegeben sind. So sitzt alles fest und sicher. Selbst wenn du dich auf eine Liege legst zum Sonnen, sollte nichts rausfallen. Gilt auch fürs Schwimmen oder andere Aktivitäten am Strand oder Pool.

Bevorzuge Bikinioberteile mit Bügeln und Neckholder. Die sehen erstens schöner aus und machen zweitens ein tolles Dekolleté!

Wie du dir vielleicht denken kannst, sind alle Bikinis die für kleine Oberweiten vorteilhaft sind für große Oberweiten unvorteilhaft!

Welche Bikinihose ist die richtige?

Genau wie bei den Oberteilen, gilt bei den Unterteilen, den Hosen/Slips:

Das du mit jedem Figurentyp alles tragen kannst!

Wenn du einen sehr kleinen und durchtrainierten Po hast, kannst du alles tragen. Modelle gibt es viele: Minislips zum Schnüren, Tangas oder Strings, die klassischen Bikinihosen etc. etc.

Empfehlung: Ab einer bestimmten Größe des Pos, bitte keine Höschen zum Schnüren anziehen. Sie verdecken dann zu wenig und schneiden stark ein. Natürlich entscheidest du selber. Jeder soll sich natürlich selber wohl fühlen!

Möchtest du mit deinem Bikinihöschen das ein oder andere kaschieren, dann wähle ein unauffälliges Höschen: dezent und dunkel! Hier empfiehlt es sich wieder auf Mix&Match Modelle zu achten! Ebenso solltest du eine Bikinihose mit hohem Beinausschnitt und breiten Seitenbündchen wählen. Diese streckt das Bein und sieht besser aus als ein Panty. Bikinislips, die seitlich geknotet werden, solltest du bei breiteren Hüften auch eher vermeiden. Sie lassen dich breiter erscheinen als du in Wirklichkeit bist.

Bikini

Welche Farben für den richtigen Bikini?

Was immer super aussieht, besonders auf gebräunte Haut, sind kräftige und lebendige Farben. Falls du eher hellhäutig bist, kannst du diese Farben auch ohne weiters tragen.

Ansonsten empfiehlt sich für Hellhäutige einen pastellfarbenen Bikini zu vermeiden. Farbtöne wie Aprikose, perlen-weiß und andere blasse Farben solltest du definitiv vermeiden, wenn du hellhäutig bist.

Bevorzuge schwarze Bikinis als hellhäutiger Körpertyp!

Achte weiterhin auf die Muster vom Bikini: Querstreifen machen bekanntlich optisch etwas kräftiger und große Drucke lassen dich größer erscheinen.

Welchen Bikini bei Problemzone Bauch?

Selbst wenn du ein kleines Bäuchlein hast, kannst du ein Bikini tragen. Es gibt einige Modelle, die den Bauch kaschieren. Wähle dazu ein Bikini im Retro-Stil mit hoch sitzendem Taillenslip! Oder achte beim Shoppen auf Bikinis mit Shape-Funktion.

Alternativ kannst du auch die Wahl auf einen Tankini legen. Da ist das Bikinioberteil eher ein Top, welches den Bauch abdeckt zum Sonnen kannst du es auch hoch “rollen“.

Natürlich hast du auch die Möglichkeit deine perfekte Bikinifigur mit etwas Training zu bekommen. Schaue dir dazu die Programme von meinen Kolleginnen Karla und Kerstin an. Du entscheidest, wie deine Bikinifigur im nächsten Strandurlaub aussehen soll!

Pimpe deinen Bikini mit Accessoires auf!

Wenn du noch ein bisschen mehr möchtest, pimpe deinen Bikini mit kleinen und nützlichen Accessoires auf!

Kaufe dir passend zu deinem Bikini ein Strandtuch. Vorteile eines Strandtuches sind, das du eventuelle Problemzonen kaschieren kannst oder wenn du einen Strandspaziergang machen willst, du dir das Strandtuch als Rock oder Kleid umbinden kannst.

Ein bisschen vielseitiger ist das Pareo! Du kannst mit dem Pareo viele verschiedene neue “Kleidungsstücke“ wickeln. Anbei hast du einen link, wo du verschiedene Möglichkeiten und Anleitungen findest:

http://www.mode-welt-online.de/aktuelle-modetrends/pareos-fuer-den-strand-das-strandtuch-als-vielseitiges-kleidungsstueck/

Achte bei dem Pareo darauf, dass es mindestens 120x160 cm groß, damit du es vielseitig einsetzen kannst.

Egal welche Variante du wählst, beide eignen sich hervorragend, wenn du mal schnell ins Strandrestaurant oder in den Supermarkt musst.

Strandkleid

Strandkleid

Wo kannst du deine perfekten Bikini kaufen?

Du kannst deinen Bikini natürlich ohne weiteres in einem Fachgeschäft kaufen und dich beraten lassen. Aber dort sind Bikinis meist sehr teuer!

Daher kannst du bequem im Internet stöbern und deine perfekte Beachwear online kaufen. Vergleiche, um deinen perfekten Bikini online zu kaufen. Wichtig ist, dass die Bikinioberteile in BH-Größen angegeben werden und viele Mix&Match Angebote vorhanden sind. Das erleichtert die richtige Passform bzw. Größe zu finden.

Empfehlen kann ich dir

Lascana

Zalando; der Klassiker!:-)

About you

Bevor du jetzt direkt auf die oben genannten Shops gehst, lies dir bitte vorher unbedingt diesen kleinen Bonus für dich durch!

Als kleines Boni gebe ich dir die Möglichkeit, deinen neuen Bikini günstiger zu bekommen!

Und das absolute Highlight ist, dass dieses Angebot nicht nur für deinen neuen Bikini gilt!

Du kannst in jedem Online-Shop günstiger einkaufen, der bei Getmore gelistet ist! Das sind eine Menge!

Was musst du dafür tun?

Registriere dich über diesen link bei getmore.de. Suche dir deinen Lieblings-Online-Shop aus und lass dich zu diesem weiterleiten. Dann kommst du auf die ganz normale Seite von deinem Lieblingsshop.

Der einzige Unterschied zu deinem normalen Onlineeinkauf!? Du bekommst bei deinem Einkauf zwischen 5 -15 % deines Einkaufswertes zurück!!!! Ist das nicht sensationell? Als Cashback!

Und das gilt immer. Melde dich ab sofort immer über getmore.de an und du sparst bares Geld beim online Shoppen.                     

Und was ich besonders genial finde, ist, du kannst deine Freunde und Bekannte ebenfalls über deinen persönlichen link einladen. So kommen deine Freunde ebenfalls in den Genuss bei jedem Online Einkauf über Getmore bares Geld zu sparen.

Wenn du mehr Informationen brauchst, kannst du mich natürlich auch gerne anschreiben! Oder erfahre alles bei getmore.de

Trainagel-Bikini

Triangel-Bikini

Wie du deinen neuen Bikini waschen solltest!

Jetzt hast du deinen neuen perfekten Bikini, fährst an den Strand oder liegst am Pool. Natürlich springst du, um dich abzukühlen, dass ein oder andere Mal ins Wasser. Da das Salzwasser bzw. Chlorwasser nicht besonders förderlich für die Langlebigkeit deines Bikinis ist, solltest du ihn sofort nach deiner Abkühlung mit klaren Wasser auswaschen. Die Fasern werden vom Salz- bzw. Chlorwasser brüchig. Lege deinen Bikini danach in den Schatten zum Trocknen. Ja du hast richtig gehört! In den Schatten. Ein nasser Bikini leidet in der Sonne! Der Stoff verliert an Farbe, wird porös und kann die Form verlieren. Ebenso das Trocknen auf einem Heizkörper vermeiden.

Des weiteren solltest du deinen Bikini alle 3-4 Tage mit einem Schonprogramm und mildem Waschmittel bei 30 Grad waschen. Besser ist noch, den Bikini per Handwäsche zu waschen. Dazu einfach kaltes Wasser ins Waschbecken laufen lassen und ein mildes Waschmittel dazu geben. Dann den Bikini mit der der Hand darin waschen. Danach den Bikini mit klaren kalten Wasser auswaschen.

Damit dein Bikini nicht an Farbe verliert, nutze ein Colorwaschmittel!

Vorteil der Handwäsche ist die Schonung vom Stoff! Bügel und Verschlüsse bleiben unbeschädigt!

Den Bikini richtig trocknen!

Niemals den Bikini auswringen! Das schädigt das Gewebe! Lege dein Bikini nach dem Waschen in ein trockenes Handtuch und vorsichtig trocken drücken. Danach den Bikini im Schatten trocknen lassen.

Noch was zum Schluss!

Empfehlenswert ist es ein paar verschiedene Bikinimodelle zu haben. So hast du entweder Variationsmöglichkeiten oder musst nicht jeden Tag den Gleichen anziehen. Einen schwarzen Bikini solltest du auf jeden Fall haben. Der geht immer!

Noch ein Tipp: Wenn du Bikinis anprobierst, ob im Laden oder online kaufst/bestellst, nimm immer zwei verschiedene Größen. Ziehe zuerst die größere Größe an. Ist da noch Luft, probiere die kleinere Größe.  Wenn der eng und knackig sitzt und nichts schlabbert, ist es die perfekte Passform! Bedenke, dass sich der Stoff von Bademoden im Wasser ausdehnt.

Egal für welchen Bikini du dich entscheidest, dieser Artikel soll dir als Hilfestellung für die richtige Wahl dienen. Damit es keine Überraschungen oder Peinlichkeiten im Urlaub gibt! Grundsätzlich solltest du das tragen, was dir gefällt und worin du dich wohlfühlst!

Willst du noch das ein oder andere Kilo verlieren? Möchtest du die ein oder andere Stelle an deinem Körper straffen? Dann schau dir doch mal die Programme an, um eine perfekte Bikinifigur zu bekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.